umwerfende Nussecken

Es gibt Wochen, die sind etwas schwerer als andere. Diese war so eine. Aus verschiedenen Gründen drängte sich mir am Ende dieser Woche der Wunsch auf, etwas Tröstendes zu backen (bzw. zu essen). Klar, dass ich da in meine Kindheit zurückdenke und nach Geschmackserlebnissen suche, die mir wohlige Schauer aus Genuss (weil lecker) und Schuld... weiterlesen →

Advertisements

traumhafter Streuselkuchen

Zu einem verregneten Sonntag gehören einfach das Geräusch des Rührgeräts und der Duft von frisch Gebackenem. Ebenso die durch die Küche stiebenden Mehlwolken und der gigantische Abwaschberg, der sich nach und nach an der Spüle auftürmt. Aber wenn das Ergebnis so himmlisch-traumhaft-fluffig ist wie bei diesem Streuselkuchen, dann nimmt man all dies gern in Kauf.... weiterlesen →

dreierlei Shortbread

Shortbread an sich ist ja schon unglaublich gut. Dieser simple, mutige Geschmack nach Butter, Zucker, Mehl ist immer wieder erhebend. Aber ein bisschen Abwechslung ist ja auch mal ganz schön, und deswegen gibt es das Shortbread heute in 3 verschiedenen Geschmacksvarianten: Whiskey, Orange und Chai. Das Whiskey-Shortbread wird nature gebacken, direkt nach dem Backen aber... weiterlesen →

die besten Donuts

One Ring to rule them all... Sieht das nach einer Obsession aus? Egal: Die Aussicht auf unser nächstes Konzertabenteuer beschwingt mich und vergrössert die Vorfreude auf den Frühling um ein Vielfaches. Dass Donuts für mich also wie Ringe aussehen, möge man mir verzeihen... Jedenfalls...wo war ich... seit dem Great British Bake-Off 2014 standen Donuts auf... weiterlesen →

Schwedisches Faschingsgebäck

Der Weihnachtsspeck ist geschmolzen - der perfekte Moment für das erste (und höchstwahrscheinlich letzte)  Fasnachtsgebäck der Saison. Dieses hier ist mir beim Blick durch das IKEA-Backbuch aufgefallen und hat mir nun endlich einen regnerischen Sonntagnachmittag versüsst. Im wahrsten Sinne des Wortes. Das Gebäck an sich ist ein unglaublich luftiges Hefebällchen, gefüllt mit knuspriger Marzipanmasse und... weiterlesen →

freche Spitzbuben

"Der Spitzbube ist ein umgangssprachlicher Ausdruck für einen Kleinkriminellen (Ganoven)", sagt Wikipedia zu dem Namen dieses köstlichen Gebäcks. Allerdings ist damit nicht das Gebäck gemeint, womit wir wieder bei Feld 1 auf der Suche nach dem Ursprung dieses lustigen Gebäcknamens angelangt wären. Der Spitzbube an sich hat auch nichts Versautes, hihi, was man ja auch... weiterlesen →

teuflisch gute Schokomuffins mit Chili

Jaja, ich weiss. Die Kombination von Schoko und Chili ist total trendy und ruft bei vielen deswegen schonmal eine spontane Abwehrreaktion hervor. Aber man muss ja schliesslich wissen, über was man meckert. Und wer weiss, vielleicht schmeckt es ja trotzdem. Und neugierig ist man ja schliesslich auch, oder nicht? Als ich dieses Rezept in diesem... weiterlesen →

himmlischer Erdbeer Milchshake Cupcake

Hast du gerade den Namen dieses Cupcakes gelesen und spontan gedacht: "Oh, das muss aber geil schmecken!"? Ja? Dann liegst du verdammt richtig, denn dieser Cupake ist ein verspielter Traum auf deiner Zunge, der dich ohne Umwege in deine Kindheit katapultiert, in der Erdbeershakes noch lecker sein durften.     Und so geht's (für ca.... weiterlesen →

saftige Orangenmuffins mit Kokos

Wow, schon das 80. Rezept auf backzwang! Das wird mit diesen zauberhaft dekorierten, exotisch-saftigen Muffins gefeiert. Grundlage ist wiederum ein Rezept aus diesem wunderschönen Buch. Ich habe lediglich den Grand Marnier durch Rum ersetzt (bzw. durch Orangensaft für Minderjährige und Schwangere). Die Deko besteht aus Orangenzuckerguss mit ein wenig roter Lebensmittelfarbe, nature Zuckerguss und weissen... weiterlesen →

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑