fein aber oho/paradiesisch/zum Heulen schön

Schwedisches Faschingsgebäck

Faschingsgebäck
Der Weihnachtsspeck ist geschmolzen – der perfekte Moment für das erste (und höchstwahrscheinlich letzte)  Fasnachtsgebäck der Saison. Dieses hier ist mir beim Blick durch das IKEA-Backbuch aufgefallen und hat mir nun endlich einen regnerischen Sonntagnachmittag versüsst. Im wahrsten Sinne des Wortes.

Das Gebäck an sich ist ein unglaublich luftiges Hefebällchen, gefüllt mit knuspriger Marzipanmasse und Schlagsahne. Ein Traum.

 

 

Und so geht’s (für 22 Stück):

Aus

  • 420g Mehl,
  • 1 Würfel Hefe,
  • 60g Zucker,
  • 60g weicher Butter,
  • 1 Tl gemahlenem Kardamom,
  • 1/2 Ei,
  • 250ml Milch und
  • etwas Salz einen Hefeteig herstellen und diesen 35 Minuten an einem kuschligen Ort gehen lassen.

Den Teig nach der ersten Gehzeit kräftig durchkneten und in 22 Teile teilen. Diese zu Kugeln formen und auf zwei mit Backpapier ausgelegte Backbleche verteilen, nochmals 35 Minuten gehen lassen.

Anschliessend mit Eigelb/etwas Milch bepinseln und bei 225°C ca. 9-11 Minuten backen, bis die Teilchen goldbraun sind. Abkühlen lassen.

Von den Gebäckbällchen den Deckel abschneiden und den Boden aushöhlen. Ein wenig vom weichen Inneren des Gebäcks aufheben, den Rest „schonmal probieren“.

In der Zwischenzeit

  • 50g gehackte Mandeln in der Pfanne goldgelb anrösten, abkühlen lassen und noch etwas feiner hacken. Mit
  • 120g Marzipanrohmasse,
  • 40ml Milch und
  • ein wenig vom weichen Inneren des Gebäckbällchens zu einer klebrigen Masse verarbeiten und diese zu gleichen Teilen in die zuvor ausgehöhlten Gebäckbällchen streichen. Das ist schwierig, weil die Masse auch perfekt als Superkleber durchgehen würde, aber du darfst jetzt NICHT AUFGEBEN.

Anschliessend

  • 250g Schlagsahne mit
  • 1 Tl Puderzucker steif schlagen (vergiss Sahnsesteif, Baby!) und mit Hilfe einer Spritztülle die ausgehöhlten Gebäckteilchen füllen. Die Sahne kommt also auf die Marzipanmasse und schliesst die noch vorhandenen Löcher. Wie beim Zahnarzt. Mehr oder weniger.

Nun noch die Deckelchen sanft auf die Sahne drücken und das Ganze mit Puderzucker beglücken.

Geniessen.

 

 

 

 

Advertisements

einen Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s