fein aber oho/mal was anderes/zum Heulen schön

Schland-Mandelhäppchen

20140713-152317-55397715.jpg
So wertvoll wie ein kleines Steak…

Saftige, luxuriöse Mandelhäppchen, aus gegebenem Anlass in Schwarzrotgold, getoppt mit grüner Schokolade und Mandelknusper.

Schmeckt so gut, wie es klingt. Einfach nachbacken – geht auch ohne Farbe (Inspiration gab es hier.)

 

 

 

  • 4 Eier trennen, Eisweisse steif schlagen und beiseite stellen.
  • 180g g Marzipan mit
  • 1 Cup Zucker in einer Schüssel vermischen.
  • 250g weiche Butter hinzufügen und unterrühren.
  • 4 Eigelb dazugeben. Dann
  • 1 Cup (100g) gemahlene, geschälte Mandeln und
  • 3/4 Cup Mehl dazugeben und verrühren. Zum Schluss
  • den Eischnee unterheben.

Die Teigmasse in 3 gleichgrosse Mengen teilen, nach Bedarf färben und portionsweise in einer mit Backpapier ausgelegten Browniesform bei 170°C Umluft ca. 11 Minuten backen. Der Teig geht nicht besonders auf, aber keine Panik, das muss so.

20140713-152319-55399058.jpgWenn alle Teigetagen abgekühlt sind, schichtet man sie übereinander, dabei verbindet man die Schichten mit Aprikosenmarmelade.

Nun wird der zusammengesetzte Kuchen gut verpackt, am besten in Frischhaltefolie, und eine Nacht stehen gelassen.

Am nächsten Tag mit Schokolade bestreichen – im Original ist das eine Zartbitterschokolade, mit der ich mir den Kuchen auch sehr gut vorstellen kann. Der Farbe wegen habe ich aber weisse Schokolade gefärbt und noch ein paar Mandelsplittern untergerührt – dann ist es schön knackig, wenn man ins Gras beisst.

Was soll ich sagen – passt gut zu Kaffee oder Caipiriña.

Schland!

Advertisements

einen Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s