fein aber oho/fruchtig/mal was anderes

mediterrane Orangenmuffins

Orangenmuffin1

„Hast du schon mal was mit Olivenöl gebacken?“

„Hä?“

Zwei Wochen später:

Ja, hab ich, heute, nämlich diese göttlichen Muffins, die voller aufregender Zutaten stecken und sowohl das Backen als auch das Essen zu einer wahren Sinnesfreude werden lassen. Da kommt nämlich Ricotta rein, Olivenöl, jede Menge Orangengeschmack – und Rosmarin. Das Rezept stammt von kitchentreaty und ich habe es bis auf die Glasur unverändert gelassen.

Die Menge reicht für 12 grosse + 12 kleine Muffins – man muss die Papierförmchen zu ca. 4/5 füllen, damit es die schöne Krone gibt.

Und so geht’s:

Muffins:

  • In einer Schüssel 3.5 Cups Mehl,
  • 5 Tl Backpulver und
  • 1/2 Tl Salz mischen und beiseite stellen. In einer weiteren Rührschüssel
  • 2 Eier schaumig schlagen,
  • 1 Cup Zucker unterrühren, bis die Masse schön schaumig und etwas steifer wird. Dann
  • 1 Cup Ricotta,
  • 4 Tl Orangenschale,
  • 1 Cup frisch gepressten Orangensaft und
  • 1/2 Cup Olivenöl daruntermischen. Dann die Mehlmischung unterrühren, bis alles homogen ist. Nicht zu lange rühren!

In die Papierförmchen füllen und bei 180°C Umluft 15-22 Minuten goldbraun backen (Stäbchenprobe). Abkühlen lassen.

Glasur:Orangenmuffin2

  • In einem kleinen Topf 3 El Sahne und 3 El Milch mit
  • 4 Tl gehacktem, frischem Basilikum kurz aufkochen und dann 10 Minuten stehen lassen. Durch ein Sieb in eine kleine Rührschüssel geben.
  • 1 Prise Salz und 1 Msp Orangenschale unterrühren. Nach und nach
  • ca. 1/2 Cup Puderzucker unterrühren, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Mit einem Löffel über die Muffins geben und je nachdem noch mit einem Rosmarinzweig dekorieren.

Durch das Olivenöl und die Orangen leuchten die Muffins herrlich golden. Sie sind fluffig und samtig weich, und die Rosmarin-Glasur ist ein echter Hinschmecker. Lecker.

Advertisements

einen Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s