fruchtig/schnell und raffiniert

erfrischende Cranberry Muffins

CranberrymuffinJa, ich hatte noch Cranberries (von diesem Rezept) übrig, und die wollten UNBEDINGT zu Muffins verarbeitet werden.

Nach kurzer Suche entschied ich mich für eine zitronige Variante, in der die Cranberries ihre Säure ganz wunderbar ausspielen können. Die Basis für das Rezept stammt von STLCooks, ich habe nur wenig angepasst. Das Rezept ist unglaublich einfach und schnell zuzubereiten, aber deswegen schmeckt das Ergebnis noch lange nicht langweilig.

 

Und so geht’s (für ca. 21 Stück):

  • 2 Cups Mehl mit
  • 1 Tl Backpulver und
  • 1 Prise Salz mischen und beiseite stellen.
  • 2 Eier schaumig schlagen,
  • 1 ¼ Cup Zucker unterrühren, bis sich das Volumen etwa verdoppelt hat.
  • Abgeriebene Schale von 2 Zitronen und
  • ½ Cup Öl unterrühren. Anschliessend im Wechsel mit der Mehlmischung
  • ¾ Cup Milch unterrühren. Ganz zum Schluss noch
  • 1.5 Cup Cranberries unter die Masse heben und alles in Papierförmchen füllen. Der Teig ist recht flüssig, das ist okay.

Ca. 25 Minuten bei 180°C backen und nach dem Erkalten nach Belieben dekorieren. Ich habe heute einen einfachen Zitronenguss (aus Puderzucker und einem Tl Zitronensaft) und Zuckerschneeflocken verwendet.

Die Erfahrung zeigt, dass dieser Muffin am nächsten Tag noch unwiderstehlicher schmeckt als am Backtag.

 

Advertisements

einen Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s