fein aber oho/fruchtig/very british/zum Heulen schön

feine Brombeer-Törtchen

Brombeertörtchen1And now to something completely different – manchmal denkt man das unweigerlich, wenn das Backwerk, das man aus dem Backofen holt, EIN WENIG ANDERS aussieht als jenes, welches man im Backbuch ausgesucht hat. Macht aber gar nichts. Wenn auch die Form von der Vorstellung abweicht – die Zutaten sind ja immer noch gleich, gleich gut.

Warum das Geschwafel? Na, ganz klar. Ich wollte eigentlich Blackberry Oysters backen, ein mit Brombeermarmelade und Buttercreme gefülltes Gebäck, das auf ganz bezaubernd-bizarre Art wie eine frische Muschel aussieht. Nun ja. Ich habe die Mengenangaben zwar genau befolgt, mich aber in der Grösse der Backförmchen komplett vertan. Und deswegen sind die kleinen Scheisserchen (Pretty Woman, anyone?) eben nicht so hoch geworden wie geplant, und deswegen werden sie auch in meinem Fall nicht gefüllt, sondern kurzerhand zum Törtchen umfunktioniert. So war das. Geschmacklich sind sie übrigens einwandfrei, um nicht zu sagen, unfassbar lecker.

Und so geht’s (für 12 Stück):

Für die Brombeermarmelade

  • 80g frische Brombeeren mit
  • 80g Gelierzucker zu Marmelade verkochen, abkühlen lassen.

Für die Küchlein zunächst einen Mürbeteig herstellen. Dazu

  • 80g Mehl mit
  • 40g Butter,
  • 40g Zucker,
  • 1 Eigelb,
  • Vanielleextrakt und
  • etwas Salz verkneten, bis ein weicher, homogener Teig entsteht.

Diesen Teig für ca. 1 Stunde in den Kühlschrank legen. In der Zwischenzeit

  • 40g Butter schaumig rühren,
  • 40g Zucker unterrühren,
  • 1 kleines Ei dazugeben. Schliesslich
  • 20g Mehl,
  • 1/2 Tl Backpulver und
  • 37g Mandeln unterrühren.

Ein Muffinblech mit 12 Vertiefungen gut einbuttern.

Brombeertörtchen2Den Mürbeteig sehr dünn ausrollen und Kreise von ca. 7.5cm Durchmesser ausstechen. Diese Kreise in die Muffinvertiefungen legen.

Den Mandelteig auf dem Mürbeteig in die Vertiefungen füllen, ungefähr 1Tl pro Törtchen.

Alles bei 190°C Ober- und Unterhitze ca. 20 Minuten backen. Die Küchlein erst aus den Förmchen holen, wenn sie schon fast kalt sind.

Die abgekühlten Küchlein mit der frischen Brombeermarmelade bestreichen und entweder einen Tupfer Schlagsahne oder einen Kringel Buttercreme (aus 40g Butter und 80g Puderzucker) darauf verteilen.

Das Gesicht der Geniesser geniessen.

Advertisements

einen Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s