fruchtig/mal was anderes/zum Heulen schön

skandinavischer Beerenkuchen

Haferkuchen1 Was kann man tun, um sich vor unliebsamen Aufgaben wie Hausputz oder Steuererklärung zu drücken?

Ganz klar, da hilft nur eins: Backen. Zum Glück gibt es im Nachbardorf eine Mediothek mit einem schier unerschöpflichen Vorrat an Koch- und Backbüchern. Manchmal weiss man schon nach 3 Seiten, dass man kein Rezept nachbacken wird, manchmal hat man jedoch auch Glück. So zum Beispiel in Büchlein ‚Zimtschnecken und Blaubeerkuchen‚, das skandinavische Backgelüste wunderschön aufzeigt.

Im Kühlschrank warten Brombeeren und Himbeeren auf die Verwertung, und so entsteht der Kuchen des Tages.

Und so geht’s:

  • 100g zarte Hafterflocken in
  • 300ml heisser Milch geben und quellen lassen. Beiseite stellen.
  • 100g Butter mit
  • 110g Zucker schaumig schlagen.
  • 1 Espressolöffel Vanilleextrakt und
  • 1 Ei dazugeben und nochmals 2-3 Minuten durchrühren. Schliesslich
  • 120g Mehl und
  • 1Tl Backpulver dazugeben und kurz verrühren. Am Schluss
  • die aufgequollenen Haferflocken dazugeben (evtl. noch flüssige Milch abgiessen!).

Haferkuchen2Diese Masse in eine gebutterte Backform geben, darauf 250-300g Beeren (frisch oder TK) verteilen, heute waren eben Himbeeren und Brombeeren zur Hand.

Bei 180°C Ober- und Unterhitze ca. 55 Minuten goldbraun backen.

10 Minuten in der Form abkühlen lassen, dann stürzen und vollends auskühlen lassen.

Kurz vor dem Geniessen noch mit Puderzucker aufrüschen, mit frisch geschlagener Sahne oder Vanillesauce servieren.

Schmeckt locker und flockig, nicht zu süss. herrlich fruchtig.

Advertisements

einen Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s