Cupcakes

„Nun sag, wie hältst du’s mit dem Frosting?“

Jaja, so ein klein bisschen ‚Goethe‘ darf auf keinem Backblog fehlen…

Genau gesagt geht es um die Frage: Welches ist das perfekte Frosting für die Cupcakes?

Süsses, wunderschönes Frosting von browneyedbaker

Die amerikanische/englische Tradition greift meistens auf eine cremige Mischung aus Butter und Puderzucker + Geschmack zurück. Das lässt sich zwar wundervoll auf den Cupcake spritzen, aber geschmacklich ist mir das leider viel zu süss. Ein solches Rezept findet sich zum Beispiel auf dem Blog browneyedbaker.

Recht typisch ist auch das Swiss Merinque Buttercream Frosting von Überköchin Martha Stuart. Es besteht vornehmlich (tolles Wort) aus Eiweiss, Butter und Zucker. Schon allein das Lesen der Anleitung treibt mir den Schweiss auf die Stirn – ist eher nicht so mein Ding.

Martha Stuart rührt ein Frosting.

Neulich habe ich mal ein Frosting aus weisser Schokolade und Frischkäse ausprobiert, das ich bei der Bloggerin Sarah Lenz /Mrs Cake auf ihrem wundervollen Blog gefunden habe. Ich fand es ehrlich gesagt ziemlich galaktisch, aber meine Probekoster haben es (wegen der starken Gelbfärbung durch die Butter) als ‚Mayonnaise‘ bezeichnet. Von dem Schock muss ich mich erst noch erholen, bevor ich es wieder mal ausprobiere…

Im süssen Crazy Cupcake Café in Luzern habe ich köstliche Frostings probiert – Bäckerin und Inhaberin Doris hat erzählt, sie mischt Creme Fraiche und Frischkäse … da ist also der Phantasie keine Grenze gesetzt.

Bisher habe ich meine Frostings meistens aus geschlagener Sahne + Geschmack hergestellt. Das ist nicht so schwer wie Buttercreme, aber auf Dauer dann doch recht … öhm … eintönig. Deswegen probiere ich nun mal mit Butter/Frischkäse herum, mal schauen, was draus wird.

Advertisements

2 Kommentare zu “„Nun sag, wie hältst du’s mit dem Frosting?“

  1. Ich mache total gern Swiss Meringue Buttercrem. Das musst Du unbedingt mal ausprobieren. Es ist gar nicht schwer, wenn auch ein Zuckerthermometer von Vorteil ist. Aber geschmacklich ist es eine absolute Sensation! Und es lässt sich beliebig mit anderen Geschmäckern und Fraben versorgen. Z.B. mit Himbeerpüree oder Lemon Curd.

    Am letzten Mittwoch habe ich auch ein Frosting aus weißer Schokolade und Frischkäse gemacht. Es war für einen Red Velvet Cake, Rezept von Rose Levy Beranbaum. Ein Traum!

    Aber ich finde sowieso, dass Deine Sachen alle ganz toll aussehen 🙂

einen Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s