schnell und raffiniert/very british

fluffige Pancakes

Pancakes zum Frühstück  – geht’s eigentlich noch besser? Dazu gibt es bei mir immer Rahmquark, Ahornsirup und verschiedene Früchte – heute Mango und blaue Trauben.

Für die Pancakes verwende ich ein Rezept von Jamie Oliver aus seinem Buch Jamies Kochschule, in dem es nicht nur tolle Bilder und Geschichten, sondern (oh Wunder) auch sehr viele brauchbare Rezepte gibt.

Man nehme für ca. 15 Pancakes:

  • 1 Ei
  • 1 Cup Mehl
  • 1 Cup Milch
  • 1.5 Tl Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 0.5 Tl geriebenen braunen Zucker

Alles zusammen in eine Schüssel geben und mit dem Schneebesen oder dem Rührgerät zu einer cremigen Masse verrühren.

Eine oder zwei Pfannen (if you can handle it) bei mittlerer Hitze auf den Herd stellen, etwas Butter dazunehmen und die Pancakes portionsweise goldbraun backen (etwa eine kleine Kelle ergibt einen Pancake). Erst wenden, wenn die Oberfläche Bläschen bekommt und etwas trocken aussieht.

Sind die Pancakes auf beiden Seiten schön goldig, stelle ich sie (abgedeckt mit Alufolie) in die Wärmeschublade oder einfach in den Backofen.

Nach jedem Backgang die Pfanne mit einem Küchentuch ausreiben, sonst werden die Butterreste zu schwarz und die Pancakes bitter.

Danach wieder ein kleines Stück Butter in die Pfanne, Teig dazu usw. …

Auch beim Brunch mit Gästen ist so ein Einstieg eine leckere Überraschung.

Advertisements

einen Kommentar schreiben

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s